Juso-Konferenz: Berlin zu Gast in Hamburg

Am 9. & 10. Januar fand die Landesdelegiertenkonferenz der Jusos-Hamburg statt – natürlich digital. Es waren spannende Anträge und hochkarätige Gäste am Start.

Die Konferenz der Jusos-Hamburg fing mit einem Leitantrag zum Wiederaufbau der Bornplatz Synagoge an. Dabei stellten die Jusos klar, dass sie die Bestrebungen zum Wiederaufbau voll und ganz unterstützen. Für die Jusos muss jüdisches Leben wieder offensichtlicher im Stadtbild werden. „Nachdem die Synagoge durch die Nazis zerstört wurde, wird es unbedingt Zeit, die jüdische Geschichte Hamburgs wieder aufleben zu lassen“, so Alexander Mohrenberg, Landesvorsitzender der Jusos Hamburg.

Nach einigen weiteren Antragsdebatten schaltete sich der ehemalige Juso-Bundesvorsitzende und stellvertretende Parteivorsitzende Kevin Kühnert aus Berlin dazu. Kevin sprach über das Wahlprogramm für die kommende Bundestagswahl und über jugendliches Engagement in der Politik. Am zweiten Tag der Online-Konferenz kam auch Kevins Nachfolgerin Jessica Rosenthal aus NRW dazu und hielt ihre erste Rede auf einer Juso Veranstaltung nach ihrer Wahl zur Juso-Bundesvorsitzenden. Sie sprach vor allem über die Herausforderungen der jüngeren Generationen und der Notwendigkeit von gerechter und zugänglicher Bildung für alle.

Die Berliner Politprominzen konnte dann nur noch einer ergänzen: Unser Vizekanzler, Finanzminister und Kanzlerkandidat Olaf Scholz. Olaf berichtete nicht nur über die aktuelle Corona-Politik, sondern stellte sich auch den Fragen der Delegierten und Zuschauer*innen aus dem Live-Stream. Er stellte ganz klar heraus, wie wichtig die Bundestagswahl für Deutschland wird und das eine progressive und moderne Politik nur mit der SPD funktionieren kann.

Die Landesdelegiertenkonferenz tagte ausschließlich digital, lediglich das Präsidium und das Orga-Team trafen sich unter Einhaltung aller Vorgaben. Wer sich die Konferenz noch einmal anschauen möchte, findet die Aufzeichnung auf dem YouTube Kanal der Jusos-Hamburg und wer sich in die Beschlüsse einlesen möchte, findet diese auf der Website der Jusos-Hamburg.

Der Landesvorsitzende der Jusos-Hamburg, Alexander Mohrenberg, zog ein positives Fazit der Veranstaltung und sagte: „Wir haben gezeigt, dass politische Parteiarbeit auch Online gut funktionieren kann und inhaltlich starke Beschlüsse zu vielfältigen Themen entstehen können.“ Er dankte allen Teilnehmenden für diese tolle Landesdelegiertenkonferenz.

Der Autor

Lasse Nielsen ist seit 2020 Geschäftsführer der Jusos Hamburg und und zudem Vorsitzender der SPD Groß Borstel in Hamburg-Nord.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.